Freitag, August 19, 2005

Marvel Team-Up #5 (Vol. 3)


Titel: Golden Child Part 5
Autor: Robert Kirkman
Zeichner: Scott Kolins
Inker: Scott Kolins
Kolorierung: Studio F
Lettering: Cory Petit
Cover: Scott Kolins
Redaktion: Tom Brevoort
Erscheinungsdatum: 04/2005
Deutsche Fassung: -
Übersetzung: -



Charaktere:
Spider-Man, Cardiac, X-23, Sunfire, Captain America, Black Widow, Reed Richards, Dr. Strange, Tony Stark, Paul, Nick Fury

Handlung:
Zwischen Sunfire und Titannus kommt es zum Kampf, der aber ebenso schnell beendet ist wie er begonnen hat. Sunfire ist keine Herausforderung für Titannus.
Am Hafen kommt es zu einem Kampf zwischen Cardiac und Spider-Man, der von einem Energiestoß aus dem Stab Cardiacs erwischt wird. Dann fliegt Cardiac davon, der eigentlich ein Schiff mit Drogen zerstören wollte.
Spider-Man beschließt zur Arbeit zu gehen.
Im Xavier Institut unterhalten sich X-23 und Storm.
Zwischenzeitlich arbeitet Reed Richards intensiv daran, dass die Fantastischen Vier ihre Kräfte zurückerhalten. Da er aber im Moment nichts mehr tun kann, schickt ihn Susan Storm ins Bett.
Während der falsche Tony Stark an seiner Rückkehr arbeitet, hört Peter Parker auf der Arbeit seinen Anrufbeantworter ab. Er hat eine Nachricht von Paul erhalten, der ihn um Hilfe bittet.
Der falsche Tony Stark hat Paul an eine Apparatur angeschlossen, mit der er sich seiner Kräfte bedienen kann.
Peter Parker ruft Reed Richards an, der ihm helfen soll, herauszufinden, woher Pauls Anruf stammt.
Unterdessen kommt es zu einer Auseinandersetzung zwischen Cyclops und X-23, die daraufhin das Xavier Institut verläst und prompt Spider-Man in die Arme läuft. Sofort greift X-23 Spider-Man an. Sie brechen durch ein morsches Dach und fallen so dem falschen Tony Stark direkt vor die Füße.

Fazit:
Interessant ist, wie sehr Kirkman wirklich darauf achtet, dass Team-Up im Titel seiner Serie zu betonen. So hilft Reed Richards Spider-Man, den Ort des Anrufs Pauls ausfindig zu machen.
Herrlich ist natürlich Spider-Mans Reaktion, als er das erste Mal X-23 sieht (Wolverine, What did they do to you?).
Titannus wird natürlich so eingeführt, wie sich das für einen echten Schurken gehört. Er mischt einen Helden auf, wenn es auch Sunfire trifft, den ich nicht ganz zur ersten Garde zähle.
Noch immer ist nicht ganz klar, wie Titannus in die Handlung einzuordnen ist.

Rezension von Uwe "Jameson" Bender-Muth.

0 Kommentare:

Kommentar posten

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite