Montag, Februar 27, 2006

Black Widow 2 #3


Titel: Help and Those Who Need It
Autor: Richard K. Morgan
Zeichner: Sean Phillips
Inker: Bill Sienkiewicz
Kolorierung: Dan Brown
Lettering: Cory Petit
Cover: Bill Sienkiewicz
Redaktion: Jennifer Lee
Erscheinungsdatum: 01/2006
Deutsche Fassung: -
Übersetzung: -



Charaktere:
Black Widow, Nick Fury, Daredevil, Kestrel, Ferris, Sally Anne, Bobby Campero, Blair, Dr. Ochoa, Alex, Mariela

Handlung:
Bobby Campero ist bereit, Black Widow nunmehr alles zu erzählen, was er weiß. Doch Ferris hat ihn im Visier, aber Black Widow bemerkt das Blitzen des Gewehrs und rettet Campero. Nick Fury und SHIELD verhindern mit ihrem Eingreifen, dass Ferris zu weiteren Schüssen kommt.
Derweil weist Kestrel ein paar Männer an, Black Widow und Bobby zu folgen. Sie sollen die beiden lebend gefangen nehmen, aber dabei mit äußerster Brutalität vorgehen.
In einem Tunnel kann Black Widow zwei von den Männern Kestrels ausschalten und sogar einen Autoschlüssel sicherstellen. Dies nutzt Bobby allerdings zur Flucht, die Daredevil beendet. Doch Black Widow ist von seinem Erscheinen alles Andere als begeistert, obwohl ihr Daredevil erklärt, warum er sich berufen fühlte einzugreifen. Doch Black Widow ist überrascht, als sie erfährt, dass ihr auch Nick Fury im Hintergrund hilft. Sie schickt Daredevil fort.
Derweil wird Sally Anne Carter von Blair und einem weiteren Mann untersucht, die sich ein wenig über den schnellen Heilungsprozess wundern. Blair glaubt an das Black Widow Programm, während der andere Mann dies für eine Sage hält.
Dann erhält Sally Anne Besuch von Mariela, die ihr von dem zweiten Mann erzählt. Sein Name ist Dr. Ochoa, der schon für Pinochet in Chile gearbeitet hat und den sie für sehr gefährlich hält. Dann wird Mariela von einer älteren Frau gerufen. Sie gibt Sally Anne noch den Tip, sich schlafend zu stellen. Da sich die ältere Frau und Mariela auf Spanisch unterhalten, versteht sie nur einen Teil ihrer Unterhaltung. Immerhin versteht sie Wörter wie Spritze, Raum und Bestrafung.
Derweil befindet sich Nick Fury in einer misslichen Lage. Er wird von Ferris brutal verhört. Nur Alex bremst Ferris, aber Nick Fury verspottet ihn dennoch.
Mariela besucht Sally Anne erneut. Sie hat einen Schokoriegel gestohlen und weiß, dass sie auch dafür bestraft werden wird. Sie weiß, dass es aus dem Lager, in dem sie sich befinden, kein Entkommen ohne Hilfe von außen gibt. Sie hofft, dass Sally Ann e jemanden kennt, der sich um sie sorgt.

Fazit:
Diese Story leidet etwas an den vielen Charakteren, die Morgan eingebaut hat. Dennoch ist auch dieser Teil spannend, weil er neue Aspekte liefert und einige Fragen stellt, auf die es hoffentlich noch Antworten gibt.
Gut, jeder kann sich ausmalen, dass sich Daredevil nicht so einfach von Black Widow wegschicken lässt. Dabei erkläre ich mir ihre heftige Reaktion auf Daredevil so, dass sie ihn schützen will. Rätselhaft ist da schon eher, wie der mächtige und einflussreiche Nick Fury in ein derartiges Verhör geraten kann. Sind dies noch Nachwirkungen des Secret War, als er sogar als Chef von SHIELD abgelöst wurde oder sind die Meinungsverschiedenheiten zwischen Fury und dem Präsidenten der Hintergrund?
Für wen arbeiten Dr. Ochoa und Blair?
Ich bin gespannt, wie Morgan die vielen losen Enden zusammenführen wird, ohne dass die Story konfus wird oder gar zu konstruiert wirkt.

Rezension von Uwe "Jameson" Bender-Muth.

0 Kommentare:

Kommentar posten

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite