Montag, Dezember 19, 2005

Untold Tales of Spider-Man Annual 1997

Titel I: It's always darkest...
Titel II: Petey, the Adventures of Peter Parker long before he became Spider-Man: The Devil and Mrs. Parker
Autor: Kurt Busiek
Autor: Fred Hembeck
Zeichner I: Tom Lyle
Zeichner II: Fred Hembeck
Inker I: Robert Jones
Inker II: Fred Hembeck
Kolorierung I: Steve Mattson
Kolorierung II: Fred Hembeck
Lettering: Richard Starkins, Comicraft
Cover: Tom Lyle
Redaktion: Tom Brevoort
Erscheinungsdatum: 1997
Deutsche Fassung: -
Übersetzung: -


Charaktere I:
Spider-Man, Die Rächer, Dr. Strange, Fantastischen Vier, Daredevil, X-Men, Hulk, Prinz Namor, Dr. Lowell, Mary, Karen Page, Foggy Nelson, Tante May, Jonah J. Jameson, Flash Thompson, Norman Osborn

Charaktere II:
Peter Parker, Tante May, Dr. Blake, Flash Thompson, Liz Allen, Matt Murdock

Handlung I:
Spider-Man wird auf einen Mann aufmerksam, der über New York fliegt. Es kommt zu einem kurzen Zusammenstoß zwischen beiden, aber der Mann kann entkommen.
Am nächsten Morgen macht sich Peter Parker nur noch wenig Gedanken über den Mann und scherzt mit Tante May, bevor er zum Daily Bugle aufbricht.
Doch auch Matt Murdock wird auf den fliegenden Mann aufmerksam und stellt sich ihm als Daredevil.
Derweil blitzt Peter Parker bei Jonah J. Jameson natürlich ab, so dass er wieder geht. Dabei bemerkt Peter, dass es sich zuzieht.
Doch auch Daredevil kann gegen den Mann nichts ausrichten, der nun auch schon die Rächer auf den Plan gerufen hat. Doch auch Wasp und Giant-Man scheitern an ihm, was Thor und Iron-Man alarmiert.
Während nun auch die X-Men und die Fantastischen Vier gegen den Mann kämpfen, plagt sich Peter Parker noch mit Flash Thompson und seinen Freuden herum, die er dann aber abschüttelt.
Der Kampf wird von Prinz Namor aus dem Meer beobachtet, doch er greift nicht ein, weil sein Reich nicht bedroht oder betroffen ist.
Spider-Man schwingt nun durch die Stadt. Er wird auf Mary aufmerksam, die Dr. Lowell sucht. So kommt Spider-Man hinter die Identität des geheimnisvollen Mannes.
Spider-Man schlägt Reed Richards vor, die Natur, aus der Dr. Lowell seine Kraft schöpft, gegen ihn einzusetzen, aber Reed Richards befürchtet, dass Lowell schon zu viel Kraft gespeichert hat.
Spider-Man schwingt weiter durch die Stadt und trifft auf Dr. Lowell. Er will ihn zur Vernunft bringen, was aber nicht zu gelingen scheint. Da steht plötzlich Mary auf einem dach und zeigt ihm eine Pflanze, über die sie sich schon unterhalten hatten. Da kommt Dr. Lowell zur Vernunft und lässt sich widerstandslos festnehmen.
Spider-Man schießt noch ein paar Fotos für den Daily Bugle. Er weiß, dass diesmal nicht die Superhelden New York gerettet haben.

Handlung II:
Tante May muss erkennen, dass ihr Hausarzt Alkoholiker geworden ist. Sie verlässt sich darauf, dass sie rechtzeitig von ihrem Neffen, Peter Parker, abgeholt wird.
Unterdessen ärgert sich Peter Parker einmal mehr mit Flash Thompson herum, der verhindert, dass Peter pünktlich zum Treffen mit Tante May kommt.
Derweil verabschiedet sich Matt Murdock von seinem Vater, der seinem Sohn rät, frische Luft zu schnappen oder einer alten Dame über die Straße zu helfen, statt zu lernen. So rennt Matt Murdock in Tante May und entschuldigt sich. Dann wird Matt auf einen LKW aufmerksam, der radioaktive Abfälle transportiert. Er will den Unfall von Tante May verhindern und sie in Sicherheit bringen, aber er springt an ihr vorbei. Der LKW hält zu Matts Erstaunen vorschriftsmäßig an der roten Ampel. Peter Parker, der auch gerade eintrifft, rüffelt Matt, aber Tante May nimmt ihn in Schutz. Ein paar Jungen, die das Geschehen beobachtet haben, verspotten Matt Murdock als Daredevil.
Peter Parker stellt fest, dass es nicht nur andere Flash Thompsons gibt, sondern das etwas Flash Thompson in jedem steckt.

Weitere Inhalte:
Als Special bietet das Heft noch Charakterbeschreibungen von the Headsman, Commanda, the Eel, the Scarlet Beetle, the Black Knight, Gordon „The Terrier“ Savinski und the Radioactive Man.

  • Pin-Up/Chara-Guide "The Headsman"
    von Kurt Busiek und Darick Robertson

  • Pin-Up/Chara-Guide "Commanda"
    von Kurt Busiek und Terry Dodson

  • Pin-Up/Chara-Guide "The Eel"
    von Kurt Busiek und Dick Ayers

  • Pin-Up/Chara-Guide "The Scarlet Beetle"
    von Kurt Busiek und Neil Vokes

  • Pin-Up/Chara-Guide "The Black Knight"
    von Kurt Busiek und Patrick Zircher

  • Pin-Up/Chara-Guide "Gordon "The Terrier" Savinski"
    von Kurt Busiek und Pat Olliffe

  • Pin-Up/Chara-Guide "The Radioactive Man"
    von Kurt Busiek und Stuart Immonen

  • Die Ausgabe verfügt dann noch über eine Covervorschau von Stories, die wir nie lesen werden können.

  • Pin-Up "Spidey's Gals Gwen and Mary Jane"
    von Dan DeCarlo

  • Pin-Up "Stan & Steve's Uncle Jonah"
    von Don Rosa

  • Pin-Up "Spider-Man's Pal Flash Thompson"
    von Jim Mooney

  • Fazit:
    Bei so vielen Charakteren, die in dieser Story auftreten, muss ja die Geschichte selbst automatisch in den Hintergrund treten. Von Charakterisierungen wollen wir erst gar nicht reden, obwohl der gesellschaftliche Frust, der Dr. Lowell ja antreibt, ganz plastisch geschildert wird.
    Ansonsten kann man als Leser immer mal wieder diese Ausgabe lesen, wenn man mal wieder so ziemlich alle Helden des 616 Universums sehen will.
    Ich finde es ein wenig schade, dass einer solch tollen Serie, die ja gerade von ihren Stories lebte, durch eine solche doch eher inhaltsschwache Ausgabe geschadet wird.
    Fazit zu II: Eine lustige, kleine Story mit Anspielungen auf Daredevils Origin und Matts spätere Blindheit.
    Die Fake-Cover sind natürlich gelungene Hommagen an Archie, Betty & Veronica, Onkel Dagobert und Jimmy Olson.

    Rezension von Uwe "Jameson" Bender-Muth.

    0 Kommentare:

    Kommentar posten

    Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

    << Startseite